Newsroom - Detailansicht

To PAM or not to PAM – That is the question

Schweiz

Nach Identity and Access Management (IAM) nun Privileged Access Management (PAM)

Nach Identity and Access Management (IAM) nun Privileged Access Management (PAM)

Privilegierte Benutzerkonten sind ein beliebtes Ziel für Attacken. Und wie bei Hamlet vor über 400 Jahren, droht die Gefahr von innen wie auch von aussen. Deshalb müssen die privilegierten Benutzerkonten mit grosser Sorgfalt verwaltet und gesichert werden.

Bereits seit einigen Jahren hat sich Identity und Access Management (IAM) nicht nur bei grossen, sondern auch bei kleineren und mittleren Unternehmen etabliert. Vor allem mit dem Ausbau von webbasierten Anwendungen, dem Aufkommen von APIs sowie dem immer grösseren Druck hin zu Cloud Lösungen wird eine gut funktionierende Benutzer- und Berechtigungsverwaltung unumgänglich. Während der Fokus bei IAM anfänglich hauptsächlich auf der Zugriffskontrolle für die (End-)Benutzer einer Organisation lag, rücken nun vermehrt die privilegierten Benutzerkonten ins Zentrum der Betrachtung.

.....weiterlesen

News teilen